Question Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini created the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Abfahrt in Bludenz

Es ist Samstag und heute geht es wieder nach Italien, genauer gesagt zum Camping St. Josef in Kaltern am See. SPF Platz-Nr.: #28930



Meine Frau ist ja wieder für zwei Wochen in Italien und bekommt Sprachunterreicht. Sie ist zwar in einer wunderschönen Gegend, nämlich in Sestri Levante unweit von den fünf kleinen Dörfern, der Cinque Terre. Klar hätte ich auch mit auf den Campingplatz "Mare Monti", ca. 6 km entfernt von Sestri Levante gekonnt, aber meine Frau bekommt dann keine Ruhe für das Lernen und auch an den "Schulausflügen" hätte ich nicht teilnehmen können.
Also haben wir beschlossen, ich fahre für eine Woche nach Kaltern. Dort werde ich mit dem großen Wohnmobil stehen. Ich nehme diesmal meinen eScouter mit und will schauen, wie weit man damit kommt, was man alles damit besichtigen kann und ob ein Fahrrad nicht doch besser gewesen wäre? Denn den kleinen Roller hat meine Frau mit, um täglich zur Schule zu fahren. Sie ist zwar mit dem VW-California dorthin aufgebrochen, aber das stellt kein Problem dar! - Mehr dazu in meinem Bericht zu dem Heckträger .

Zusätzlich zum eScouter werde ich mir eine Südtirol Vorteilskarte besorgen um Meran und auch Bozen zu erreichen. Ich möchte unbedingt mit der Ritter Seilbahn nach Oberbozen fahren! Und natürlich soll das Hobby Geocachen auch nicht zu kurz kommen.



Erster Stopp vor dem Arlbergpass, bevor es über den diesen nach St. Anton in Tirol ging. Ich hatte keine Lust durch den Arlbergtunnel zu fahren. Leider ist heute am Samstag viel Verkehr auf dem Weg nach Meran und so habe des Öfteren mit Stau zu kämpfen. Klar heute ist auch Bettenwechsel und viele fahren jetzt nach den Ferien ohne Kinder in Urlaub.

Camping "St. Josef, Kaltern am See"

Endlich angekommen! - Alles aufbauen und dann ein leckeres Bier und einen Apfelstrudel im Restaurant. Viel los auf dem Platz. Und wieder fest in deutscher Hand. Mal schauen was heute noch so alles passiert oder ob ich den Tag so und ruhig zu Ende gehen lasse.





Viel ist dann auch für heute nicht mehr geplant. Vielleicht noch ein wenig über den Campingplatz laufen um zu schauen, was für Wohnmobile oder auch Camper alles auf dem Platz stehen. Und falls ich noch Lust dazu habe oder es mir zu warm wird könnte noch ein Sprung in den Kalterer See auf der Tagesordnung stehen.
Soweit der erste Tag von gut einer Woche die ich hier verbringen werde.

Seit also wieder gespannt...
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#1
Attachments:
The following user(s) said Thank You: Michi

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Einmal um den Kalterer See

Die erste Nacht ist hinter mir. Nach einem Besuch im Restaurant und noch einem Viertel Wein, war ich dann doch etwas Bett Reif und die Nacht begann so gegen 21;30 Uhr für mich. Der "unsichtbare Wecker schellte und nach dem ausgiebigen Frühstück wurde der eScouter fertig gemacht. Das Handy in die Halterung, Karte aufgerufen und los ging es. Mich sollte die kleine Tour auf dem Radweg und teils auch über Wandersteege um den Kalterer See führen.







Zwischendurch immer kleine Fotostopps an Aussichtspunkten, die teilweise mit interessanten Hinweistafeln ausgestattet sind. Natürlich durfte auch das Hobby Geocaching nicht zu kurz kommen und so wurde ab und zu der eScouter abgestellt und der eigentliche Weg verlassen.









Nach dieser Tour, die nicht ganz einen halben Vormittag dauerte, habe ich es bisher nicht bereut den eScouter und kein Fahrrad dabei zu haben. Man muss aber auch dazu sagen, dass das Ganze mit einem eScouter nur dann kein Problem darstellt, wenn er zum einen über genügend Power verfügt und man Radwege benutzen kann.

In Italien darf man mit diesen Fahrzeugen, die nur max. 25 km/h fahren dürfen, nur außerhalb geschlossener Ortschaften auf Fahrradwegen und auf für Fahrräder freigegebenen Wegen fahren. Die Helmpflicht ist auch zu beachten! Also nicht, wie es z.B. mit dem Fahrrad geht, entlang der Bundesstraße, außer wenn hier die max. Höchstgeschwindigkeit bei 40 km/h liegt.

Bis zu den umliegenden Orten, wie Kaltern oder Tramin stellt das kein Problem dar, da es hier gute Radwege gibt. Es würde sogar auf einem Radweg bis Bozen funktionieren, aber da stoße ich dann mit der Akkukapazität an die Grenzen meines eScouters. In einem Bus mitnehmen ginge glaube ich auch nicht so einfach. Ich will es aber auch nicht probieren.

Also ich schaue mal ob sich die Mitnahme gelohnt hat und zur Not habe ich ja auch noch vor, mir die Südtirol Mobil Card zu kaufen.

Weiteres könnt ihr dann im weiteren Verlauf lesen.
Bis dahin...
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#2
Attachments:
The following user(s) said Thank You: Michi

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Kaltern an der Weinstraße

Es ist Montag und heute sollte es vom Campingplatz mit dem eScooter nach Kaltern Dorf zum Einkaufen gehen. Leckeres Grillfleisch, Baguette und Kräuterbutter steht auf meiner Liste. Das Restaurant auf dem Platz hat heute sowieso geschlossen. Die Metzgerei hier in Kalten ist gut sortiert, das wusste ich schon von den vielen Aufenthalten hier und so wird heute Abend gegrillt.



Auch den Kauf der "Südtirol Mobil Card" hatte ich mir vorgenommen. Diese gibt es für ein, drei oder sieben Tage und beinhaltet alle Buslinien, die Standseilbahn in St. Anton zum Mendelpass hoch und auch die Seil- und Schmalspurbahn in Ritten oberhalb von Bozen. Und das Gute ist, der Bus fährt direkt am Campingplatz ab!

Die ca. 8 km lange Fahrradstrecke nach Kaltern ist gut ausgeschildert und verläuft durch Wein- und auch ein paar Apfelgebiete. Für letzteres ist die Gegend hier auch bekannt und die Ernte ist ebenfalls in vollem Gange. Nach dem Einkaufen bin ich noch etwas in Kaltern geblieben und habe mir einen Cappuccino gegönnt. Aber erst das Grillfleisch in den Kühlschrank und danach steht noch das Suchen eines Geocache auf der ToDo Liste.









Kaltern selbst ist immer einen Besuch für einen halben oder ganzen Tag lohnenswert. Der Ort bietet im Sommer, aber auch gegen Ende der Saison einiges für seine Gäste. Es gibt viele Veranstaltungen über die das Tourismusbüro am Marktplatz gerne Auskunft gibt. Und hier im Tourismusbüro habe ich mir auch die Südtirol Mobil Card gekauft. Man wird dort gut beraten und vielleicht ist für den einen oder anderen auch eine andere Karte die bessere Wahl?
Was ich aber auf jeden Fall sagen kann ist, dass man mit einem eScouter sehr angenehm und auch zügig in Kaltern sein kann. Man hat genauso wie für die Fahrräder, genügend Plätze um den eScouter dort gesichert abzustellen.





Für die Fotobegeisterten unter euch sei auch noch angemerkt, dass sich viele schöne Fotomotive im Ort finden lassen. Auch wenn man ein wenig die Hauptfußgängerzone verlässt, sind gute Motive zu finden. Oberhalb des großen Marktplatzes, also gegenüber vom Rathaus, braucht man nur ein paar Treppenstufen oder Weg hinauf gehen und man ist am zentralen Busplatz. Von hier aus fahren viele Busse in die verschiedensten Richtungen. Zum Beispiel nach St. Anton zur Standseilbahn, die ich mir für einen anderen Tag vorgenommen habe oder auch nach Bozen.

Wer mit dem Auto von außerhalb kommt, findet auch hier einen großen Pkw-Parkplatz. Für Wohnmobile aber eher ungeeignet sei dazu gesagt. Soweit nun mein kleiner Ausflug nach Kaltern und für morgen steht wieder ein Highlight auf der Liste. Es ist ein Geocaching-Ausflug zu einem besonderen Ort geplant. Was das für ein Ort ist, werdet ihr im kommenden Bericht erfahren.

Bis dahin, bleibt gespannt.
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#3
Attachments:
The following user(s) said Thank You: Michi

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Geocaching Tour zum "Sass Roà"

Ich hatte es ja schon angekündigt, heute soll mich mein eScouter zu einem besonderen Ort führen. Man kommt natürlich auch zu Fuß dort oder mit dem Fahrrad dort hin, aber es könnte Anstrengend sein, denn der Weg führt einen ziemlich steil in die Weinberge. Aber von hier oben hat man eine wunderbare Aussicht und wird für die Anstrengung belohnt. Zugegegben, anstrengend war es für mich nicht und selbst die letzten Meter schaffte der eScouter mit knapp 10 km/h!

Der ladinische Name von diesem Geocache den ich heute Nachmittag suchen möchte, stammt aus der Sagenwelt der Dolomiten und bedeutet: Glühend roter Stein im bleichen Fels. Die kleine Tour führte mich hoch nach Ölleiten bei Kaltern, wo die Reben eines ganz besonderen Weines gedeihen.





Ich musste auch nicht lange suchen um die Dose mit dem Logbuch, in das man sich nach erfolgreichem Fund einträgt, zu finden. Man bekommt halt kleine Hinweise, wenn man die Logeinträge der Geocacher vor einem liest. Nachdem ich mich auch im Logbuch verewigt hatte, wurden noch ein paar Fotos geschossen und es ging wieder auf den Heimweg. Schließlich soll ja heute Abend lecker gegrillt werden!





Das war eine schöne Tour hier hoch und der Rückweg ging dann auch wie im "Flug"! Der Fahrweg ist so steil, dass ich gar kein Gas geben brauchte aber froh bin, dass der eScouter mit hydraulischen Bremsen ausgerüstet ist!
So ging wieder ein schöner Ausflugstag zu Ende und für den anderen Tag auch wieder schönes Wetter angesagt war, wollte ich die Tour zur Standseilbahn in St, Anton hoch zum Mendelpass machen.

Seilbahn zum Mendelpass

Ich stehe an der Bushaltestelle vor dem Campingplatz, denn heute geht es nach St. Anton und mit der Standseilbahn hoch zum Mendelpass. Schon unten in St. Anton bei der Talstation der "Funicolare Mendola" ist eine gute Schlange von Menschen, die hier von 510 m hinauf auf 1364 m fahren möchten. Und da auch nur max. 60 Personen in eine Kabine passen, wird es mich gut 10 Minuten Wartezeit kosten, um die nächste Bahn zu erwischen.





Es sei noch anzumerken, dass hier in Italien in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, so auch der Standseilbahn, eine FFP2 Maske wieder oder noch immer Vorschrift ist! Es wird auch peinlich darauf geachtet, dass diese getragen wird. Wer keine Maske aber auch Fahrschein hat, kommt nicht mit oder muss einen Fahrschein im Bus kaufen.

Im Nachhinein sei noch anzumerken, dass die beste Zeit zum hinauf- oder hinunterfahren wohl um die Mittagszeit, also 13:00 Uhr ist. Ohne Vorteilskarte kostet die Fahrt 13,- € für beide Strecken zur Passhöhe.



Ich fahre nun also in einer gut gefüllten Bahn hinauf zum Mendelpass und bin auch gespannt, ob ich noch einiges wiedererkenne. Es ist schon eine ganze Zeit her, dass ich hier oben auf dem Pass war. Wie es nun hier oben ausschaut, ob es voll oder leer sein wird, dass könnt ihr im weiteren Verlauf des Reiseberichtes lesen.

Bleibt also dabei bis zum nächsten Artikel.
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#4
Attachments:
The following user(s) said Thank You: Michi

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Albergo Belavista

Nach zehn Minuten Fahrt bin ich oben beim Gasthof Schönblick, der Bergstation der Mendelbahn angekommen. Es war etwas eng in der Kabine, da die Bahn gut besucht ist. Aber zum Glück konnte ich einen Sitzplatz ergattern. Fotos konnte ich bei dem engen Raum sowieso nicht schießen. Möglich das dies bei der Talfahrt klappt.





Hier oben hatte ich mir zuerst vorgenommen einen Geocache zu suchen. Dieser soll sich beim Ausgang der Bahn, also beim Gasthof Schönblick befinden. Mal schauen ob ich ihn finde? Aber auch ohne die Suche nach einem Geocache hat es sich aufgrund der schönen Fotomotive hier oben gelohnt!



Da hier viele Motorradfahrer die kurvenreiche Strecke hinauf- oder hinunterfahren kommt man unweigerlich auch an dem Schild der Passhöhe vorbei und dann ist es Obligatorisch, sofern man in einer Gruppe fährt, einen möglichen Sticker dort zu verewigen!

Aber auch Besucher die an Antiquitäten interessiert sind kommen hier oben auf ihre Kosten und können vielleicht das ein oder andere für zu Hause abstauben. Sofern einem die angebotenen Dinge auch zusagen?





Jetzt sollte es aber eine kleine Pause in "Ruffré Mendola" geben. So heißt eigentlich der Ort hier oben. Es gibt sogar eine Hotel in ungefähr 1,5 km Entfernung auf dem Penegal. Wir waren dort auch schon einmal mit dem Roller und die teilweise anspruchsvolle Strecke ist aber einen Besuch wert. Zwar kommt man aufgrund von Baufälligkeit nicht mehr auf den Aussichtsturm, aber trotzdem lohnt der Blick bei einem Rundgang.



Es stand ja das Suchen von einem Geocache auf der Liste, aber leider war dieser hier nicht zu finden. Man muss aber auch dazu sagen, dass hier vielzuviele Gäste herum liefen und sich ein total unauffälliges suchen äußerst schwierig gestaltete.

So gab es hier in einem Restaurant eine große Coca Cola und die Aussicht auf die vorbei rauschenden Motorradfahrer auf ihren schnellen Maschinen. Danach sollte es dann wieder zur Standseilbahn gehen um zurück nach St. Anton zu fahren. Und siehe da, es war auch nicht voll, sodass ich einen Platz am Fenster ergattern konnte.





Der Bus wartete auch schon an der Talstation und ich konnte direkt einsteigen um nach Kaltern und anschließend zum Campingplatz zu gelangen. Das erste was ich gemacht habe, das Grillfleisch welches ich noch schnell eingekauft hatte, im Kühlschrank verstauen. Dann die verschwitzten Sachen ausziehen und die Badehose an und eine Runde im Kalterer See schwimmen. Das ist zwar fast wie Badewannenwasser, aber das musste jetzt halt sein.

Danach ging es an die Vorbereitungen für das Grillen. Diesmal wieder mit Brot, Kräuterbutter und leckerem Salat. Wenn man schon den Grill mit hat, sollte er wohl auch benutzt werden! Nach dem ich alles verzehrt hatte und auch mit dem Abwasch fertig war kam die Überlegung, "eigentlich könnte ich mir doch im Restaurant vom Campingplatz ein Eis gönnen?" Und das tat ich dann auch. Wenn die Frau schon nicht mit dabei sein kann, gibt es trotzdem "Heiße Liebe" für mich. 

Und was es morgen für mich gibt, dass lest ihr im weiteren Verlauf von diesem Kurz-Reisebericht.

Bis bald
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#5
Attachments:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Seilbahn zum Ritten

Ich bin wieder mit dem Bus vom Campingplatz gestartet und diesmal geht es nach Bozen zur Seilbahn zum Ritten und nach Oberbozen hinauf.



Ein imposantes Gebäude in dem die Seilbahn untergebracht ist. Der Typ Seilbahn ist eine sogenannte "Umlaufseilabahn". Es sind nicht zwei Gondeln welche vom Tal zum Berg fahren, sondern mehrere umlaufende kleinere Gondeln.


  

In den frühen Jahren, so habe ich es im Museum an der Bergstation erfahren, gab es sogar eine Zahnradbahn von Bozen hinauf zum Ritten.

Das kleine Museum ist kostenlos und man sollte sich, wenn man oben ist die Zeit nehmen einmal einen Blick hinein zu werfen. Es befindet sich in dem kleinen Gebäude neben den Gleisen. Vorne vor steht noch ein historischer Wagon und ein Teil der alten Zahnschiene.


Aber jetzt geht es erst hinein in eine der mehreren Gondeln die hinauffahren. Ich aber auch meine Frau waren noch nie hier oben und jetzt bin ich natürlich gespannt, was mich dort erwarten wird.





Und schon geht die Fahrt los. Auch hier ist die Gondel sehr gut ausgelastet und ich lasse mich überraschen, was oben los ist und ob es dort auch voll sein wird. Vielleicht fahre ich nur hoch und sofort wieder hinunter? Das wäre ja bei einer Umlaufbahn möglich?

Wie es nun dort oben sein wird, das erzähle ich euch im nächsten Teil des Ausfluges zu Ritten hinauf.

Euer
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#6
Attachments:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Bergstation Ritten (Renon)

Nach einer gut 10-minütigen Fahrt steige ich aus der Gondel aus und befinde mich in Oberbozen. Direkt am Aushang der Seilbahn ist auch die Station der kleinen Schmalspurbahn nach Klobenstein. Aber genau wie ich, habe alle anderen auch die Idee. - Was tun?





Wie ich ja schon eingangs schrieb, befindet sich ein kleines Museum an der Bergstation. Nun ist die Überlegung, nur das Museum noch besuchen und dann wieder hinunterfahren? Also, ab in das Museum. Hier sieht man Bilder und Exponate von der Bahnstrecke von damals, als es noch die Zahnradbahn von Bozen aus nach oben gab. Draußen vor der Tür steht auch noch so ein älteres Model.





Viele der Ausstellungsstücke zeigen anschaulich, welche Technik schon damals in den Zügen verbaut war, oder auch ein paar Teile, wie der z.B. Stromabnehmer oder ein Stück der Schiene mit Zahnschiene in der Mitte.





In relativ kurzer Zeit war ich dann auch schon durch im Museum. Also schaue ich mich ein wenig in Oberbozen um, aber der Personenstrom aus dem Gebäude der Bergstation reist leider nicht ab und so stöbere ich in meiner Karte. Ungefähr 1,5 km weiter ist einer der Endbahnhöfe der kleinen Bahn. Der Ort heißt Himmelstein und ich entschließe mich dort hinzuwandern. Wie sich später herausstellen sollte, eine gute Entscheidung!





Es ist ein "nicht langweiliger" Weg, einfach zu laufen, da meistens eben oder mit minimalem Gefälle oder Steigung. Mehrer kleinere Kirchlein liegen auf der Strecke und so wird auch der Name des kleinen Ortes klar. Die Aussicht auf dem Weg ist jedenfalls grandios und man hat ein Riesen Bergpanorama um sich herum.

Wie es hier an der Bahnstation ausschaut und ob es hier wirklich leerer sein wird im Zug, das könnt ihr anschließend weiterlesen.

LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#7
Attachments:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Abfahrt von Himmelstein

Ich bin von der Bergstation der Rittner Seilbahn bis nach "M.Assunta" Himmelstein gewandert und fahre mit dem Zug nach Klobenstein. Das gewaltige Felsgestein in der Ferne ist der "Schülern" im Vordergrund, mit gut 2448 m Höhe. Die drei vermeintlichen Zinnen sind der "Santner" und "Euringer" mit um die 2394 bis 2414 m Höhe.



Ich bin anfangs noch allein am Bahnhof, kann in Ruhe auf den Fahrplan schauen und habe auch noch gut 20 Minuten Zeit. Die nutze ich natürlich und schieße ein paar Fotos von der Gegend hier oben. Für begeisterte Fotografen wie mich, gibt es da einiges für die Kamera.





Doch ein wenig füllt es sich dann doch am Bahnhof. Zwei Personen sind noch hinzugekommen und aus der Ferne hört man schon das Einfahren der Bimmelbahn die zum Endbahnhof "Klobenstein" fahren wird. Also schnell einsteigen, aber ein wenig müssen wir noch bis zur Abfahrt warten. Ich habe mir einen guten Platz in der Front organisiert und kann dem Zugführer über die Schulter schauen, aber auch teilweise durch eines der geöffneten Fenster.



Die Bahnfahrt vom Ritten, oder wie ich es von Himmelstein getan hatte, von ist eigentlich ein Muss! Die Strecke windet sich immer am Hang und in kleinen Kurven nach Klobenstein. Es ist auch nur minimal Steigung zu überwinden, sonst würde man eine Zahnradschiene in der Mitte der Gleise sehen können.

Jetzt bin ich auch gespannt, wie der Ort Klobenstein sein wird. Bis jetzt hat sich die Fahrt aber gelohnt, auch schon wegen der abwechslungsreichen Strecke dort hin. Und ihr könnt natürlich im nächsten teil lesen, was einen dort alles erwartet.

Viel Spaß beim weiterlesen...
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#8
Attachments:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 509
  • Danke erhalten: 286
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Klobenstein (Cillalbo)

Die Fahrt war sehr schön und wirklich sehr abwechslungsreich. Der Ort ist nicht sehr groß und wer Durst oder Hunger hat findet am Bahnhof ein kleines Bistro. Ich wollte aber in den Ort Klobenstein, in das Zentrum. Der Fußweg hinunter zum Zentrum ist gut ausgeschildert, ist aber etwas steil! Im Zentrum sind ein paar Hotels mit Restaurants. Natürlich etwas gehobenere Preise. Trotzdem lohnt ein Abstecher, wenn man schon einmal hier ist.







Dann ging der Weg wieder retour zum kleinen Bahnhof und ich habe mir in der Zeit, wo ich auf dem Zug zurück zur Bergstation warte, beim Bistro am Bahnhof einen Cappuccino und ein Käse-Schinken Toast gegönnt. Schnell noch ein paar Fotos und dann war auch schon der Zug da.





Nachdem die Bahnfahrt wieder an der Bergstation angekommen war, ging es dann wieder hinunter nach Bozen und diesmal war die Gondel auch nicht voll. Ein kurzer Weg noch zum nahegelegenen Busbahnhof, an dem fast alle Busse abfahren und kurze Zeit später ging die Fahrt mit dem Bus zurück nach Kaltern.



So ging ein schöner Tag am Ritten zu Ende und ich finde, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat. Und wenn ich wieder mit meiner Frau im nächsten Jahr hier in Kaltern bin, fahren wir bestimmt hier oben hinauf.

Tramin an der Weinstraße

Heute hatte es schon gegen 02:00 Uhr morgens angefangen ganz heftig zu donnern und regnen. Das war natürlich auch vorher angesagt worden. Ich hatte schon am Vorabend vorsorglich die Markise eingefahren und die Verspannung abgeräumt. Draußen wurde es langsam trockener und ich bereitete alles für das Frühstück vor. Die Semmel hatte kurz zuvor im Shop besorgt. Schnell noch Kaffee kochen und ab an den Tisch, der schon ein wenig in der Sonne lag.

Auf dem Platz fing bereits ab 7:00 Uhr heftiges treiben an, und zwar auf dem Zeltbereich. Wenn da nicht das viele Wasser im Spiel war? Für mich kein Problem und außerdem kenne ich die Gegend hier und weiß, dass es mehr Sonnenstunden als Regenwetter hier gibt. Was steht also heute auf dem Plan?

Meine Frau hatte mit aufgetragen im nahegelegenen Ort "Tramin", Olivenöl zu besorgen. Auch die Kellnerin im Restaurant hatte uns schon voriges Jahr beschrieben, wo wir dieses leckere Öl bekommen. Aber ich hatte mir noch einmal genau erklären lassen, wo ich schauen soll. Der Scooter wurde startklar gemacht und es ging auf den knapp 4,5 km langen Weg nach Tramin.



Die Strecke ist sehr gut zu fahren und ist wie alle Fahrradstrecken hier echt gut ausgebaut und getrennt von der Fahrbahn der Pkw. Ich bin gespannt, ob ich wirklich, dass Olivenöl bekomme und wie es dann auch schmeckt.

Aber das erzähle ich euch im nächsten Bericht.
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#9
Attachments:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Häppi
  • Häppi's Avatar
  • offline
  • New Member
    New Member
  • Beiträge: 1
  • Danke erhalten: 1

Häppi replied the topic: Mit dem eScooter in "Kaltern am See"

Moin, toller Reisebericht. Bin neu als Womofahrer, daher die Frage....was für einen Aufkleber...?
Lieben Gruß 
Gerd 

#10
The following user(s) said Thank You: Knausrich

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 1.024 seconds
We use cookies
Our website needs cookies to function. They only serve functionality. We do not use advertising or tracking cookies and do not use Google Analytics or a comparable solution. However, we use services such as YouTube, Google Maps, Tripadvisor and others. The service providers generally set their own cookies for this. These are not within our sphere of influence. You can now decide for yourself whether you want to allow all cookies or not. Please note that if the cookies are rejected, our website will not function correctly.