Question Hydraulische Hubstützen für Wohnmobile

  • Rotec645
  • Rotec645's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
    Expert Boarder
  • Beiträge: 142
  • Danke erhalten: 166

Rotec645 replied the topic: Hydraulische Hubstützen für Wohnmobile

Hallo Andreas
und alle die das Thema interessiert,

sicherlich gibt es deutschlandweit eine größere Anzahl von Werkstätten. die den Einbau von Hubstützen für die unterschiedlichsten Fahrzeuge anbieten. Ohne das ich jetzt für eine Werkstatt besonders Werbung machen möchte kann ich auf Grund meiner Erfahrungen
die Firma >Carsten Stäbler< sehr empfehlen. www.carsten-staebler.de
Hier wird nicht nur sehr gut gearbeitet, es werden auch Probleme gelöst, an denen andere Firmen scheitern, s. den Bericht von >elchcruiser< !
Mit der Firma >Goldschmitt< wäre es mir ähnlich ergangen. Nach meinen Erfahrungen kann ich die Firma >Goldschmitt< nicht empfehlen !
Sie teilten mir schriftlich mit, das der Einbau der von mir gewünschten Vollhydraulischen Stützen bei meinem Fahrzeugtyp (Fiat Ducato 230 maxi) aus Platzgründen nicht möglich wäre. Statt dessen wollte man mir zum gleichen Preis klappbare Hydraulikstützen - Typ Swing-Star - mit deutlich geringerer Hubhöhe (vorn 115 mm / hinten 150 mm Hubhöhe) verbauen !
In einem zweitem Angebot hat man mir angeboten evtl. die von mir gewünschten >Tele- Star< Hubstützen an der Hinterachse einzubauen, Garantieren konnte man mir das aber nicht, da die endgültige Entscheidung erst vor Ort fallen kann.
Ohne Comfort-Fernbedienung lag dieses Angebot bei 5.990,00 €. Auf Wunsch wären dafür weitere 300.00 € fällig gewesen.
Außerdem behielt man sich vor zusätzlichen Zeitaufwand extra in Rechnung zu stellen.

Wichtig erscheint mir auch, das man beim Aussuchen einer Werkstatt für den Einbau von Hubstützen darauf achtet, das diese
sich auf diese Arbeiten spezialisiert hat und nicht nur ein / zwei Mal im Jahr so etwas macht. Erfahrung der Mitarbeiter ist hier
dringend geboten.

Seit dem 14.06.2016 habe ich meine Hubstützen am Wohnmobil. und kann mit Sicherheit sagen, auf diese möchte ich nicht mehr verzichten !!

Nach einem Telefongespräch und der Übermittlung der genauen Fahrzeugdaten und meiner Wünsche hat man zwar erwähnt, das der Anbau an der Hinterachse nicht ganz so einfach sei, das aber nicht als Problem sehe, sondern sicherte mit auch schriftlich eine perfekte Lösung zu. Das schriftliche Angebot wurde korrekt eingehalten, obwohl die Rahmenhalterungen für die hintere Stützenaufhängung schweißtechnisch umgearbeitet werden mussten. Im Angebot war ein Rabatt ausgewiesen, der unverändert in die Rechnung eingeflossen ist. Die Gesamtkosten beliefen sich auf weniger als 5.800.00 € incl. aller Arbeitszeit und Material. Die Kosten für den Sonderwunsch einer Funkfernbedienung ist in diesem Betrag ebenfalls enthalten ! Die verbauten vollhydraulischen Stützen haben jeweils 2000 kg Tragkraft. Die beiden doppelstufigen Teleskopstützen an der Hinterachse liegen im Preis höher als Einzylinder Hubstützen.
Ein Preisangebot schafft Klarheit, aber selbst für schwere Fahrzeuge liegen die Preise nur unwesentlich höher als für mein Fahrzeug der 4,0 t Klasse.
Seid dem Einbau der Stützen war ich sehr viel mit dem WoMo unterwegs und habe die Stützenanlage dabei ausgiebig getestet und genutzt, vermutlich deutlich mehr, als man das im Normalfall tut. Die heißen Temperaturen in den Sommermonaten habe ich zum Anlass genommen das WoMo auch bei Aufenthalten von ein bis mehrere Stunden in die Waage zu stellen, z.B. bei Einkäufen in Supermarkten, um den Kühlschrank zu Höchstleistungen zu bringen.
Das automatische Ausrichten geschieht in der Regel innerhalb von ca. 2 Minuten und ist fast immer ausreichend. Außer das es waagerecht seht ist die Stabilität beim Einsteigen ins Mobil, beim Laufen im Mobil, bei starken Windböen oder wenn man auf das Dach steigen muss ein ganz neues sicheres Gefühl. Mit jedem Vorgang das Fahrzeug in die Waage zu stellen entlastet man Reifen und Federn erheblich.
Mit einer Wasserwage kontrolliere ich immer mal das ausgerichtete Fahrzeug und wenn ich länger stehe, kann ich geringe Abweichungen auch manuell nachregeln. Dazu braucht es einige Übung, denn man kann immer nur zwei Stützenpaare anheben. Senkt man manuell ab, werden immer alle vier Stützen eingezogen. Im manuellen Vorgang kann man das Einziehen auch stoppen.
Der Stromverbrauch der Ablage ist recht hoch, ca. 800 Watt werden der Bordbatterien entnommen, unter starker Belastung evtl. kurzzeitig nach mehr. Je nach Zustand der Bordbatterie/n muss bei oftmaliger Nutzung (z.B. mehrfach täglich) für Energienachschub gesorgt werden. Geeignet sind besonders Solarzellen, Brennstoffzellen und Stromerzeuger und entsprechend leistungsfähige Ladegeräte, die bei 220 Volt die Batterien in kürzerer Zeit aufladen.

Steht ein Fahrzeug zu schräg ist ein automatisches nivellieren evtl. nicht möglich. Das kann man an der Fernbedienung, aber auch am fest eingebauten Steuergerät ablesen. Die Fernbedienung ist ein wichtiges Zusatz-Bedienteil, auf das Sie nicht verzichten sollten.
Auch kann es sein, das der Hub einzelner Stützen nicht ausreicht, um das Fahrzeug korrekt in die Waage zu stellen. In diesen Fällen ist immer ein manuelles Ausrichten möglich. Mit geeignetem
Material, was man unter den Stützentellern platziert, kann man sein WoMo fast immer auf leicht abfälligem Gelände in die Waage bringen.
Wichtig ist, das man passendes Material benutzt, um es korrekt und mittig unter den Stütztellern zu platzieren. Ein Abrutschen hätte fatale Folgen für die Sicherheit, die Stützenanlage und evtl. sogar für das WoMo.

Dies sind noch lange nicht alle Vorteile, die eine gute Hubstützenanlage am Wohnmobil bringt. Eins ist ganz sicher, eines Tages muss man sicher ohne Wohnmobil auskommen, aber Wohnmobil ohne Stützenanlage, wenn man es kennt - möchte man nie wieder ohne hydraulische Hubstützen unterwegs sein. Daran gewöhnt man sich sehr schnell !
Wie sehr quält man das Auto um auf Keile zu fahren und sich selbst auch und wirklich waagerecht steht man nur zufällig !

Nach meinem Urlaub so gehen Ende Dezember werde ich hier noch einige Tricks verraten, hinter die ich gekommen bin und die ich nutze. Auch einige notwendige und sinnvolle Zubehörartikel möchte ich noch vorstellen, die ich mühevoll im Internet ausfindig gemacht habe.

Jetzt erst

einmal allen, die diesen Beitrag lesen eine gute Adventszeit und eine besinnlich Vorweihnachtszeit...

Liebe Grüße
Joachim - >Rotec645<
















#21
The following user(s) said Thank You: katermikesch, Antek, Kranich, Mopper

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Antek
  • Antek's Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge:
  • Danke erhalten:

Antek replied the topic: Hydraulische Hubstützen für Wohnmobile

Hallo Joachim,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

Das macht natürlich Lust auf mehr, aber bei uns hat sich grade eine mittlere Katastrophe angebahnt, die eine Hubstützenanlage erstmal ans Ende der Wunschliste rücken lässt.

Bei unserem 10 Jahre alten Daily ist vorne eine Drehstabfeder gebrochen und an den hinteren Blattfedern sind fast zeitgleich die hinteren Haltebolzen weggebrochen.
Außerdem sind die Buchsen der Blattfedern und des Stabilisators ausgeschlagen.
Ein Kostenvoranschlag unserer Iveco Werkstatt beläuft sich auf 5890,- €. Das ist ein ordentlicher Happen, den ich erstmal verdauen muss. :S

LG Andreas


Das Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos...

LG Antek
#22
The following user(s) said Thank You: Rotec645

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Amboss
  • Amboss's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 3
  • Danke erhalten: 2

Amboss replied the topic: Hydraulische Hubstützen für Wohnmobile

Hallo Andreas
Versuche es doch mal hier mit einem Angebot. Das sind alles freie LKW Werkstätten in Deutschland:

www.truckservice-profiwerkstatt.de/partner.php

Grüße Walter Aretz

#23
The following user(s) said Thank You: Kranich

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Antek
  • Antek's Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge:
  • Danke erhalten:

Antek replied the topic: Hydraulische Hubstützen für Wohnmobile

Hallo Walter,

danke für die Tipps, aber mit einer gebrochenen Drehstabfeder ist der Aktionsradius doch extrem eingeschränkt, denn das Mobil hängt vorne rechts schon auf den Gummipuffern. So habe ich mich notgedrungen entschlossen, das Angebot unserer ortsansässigen Werkstatt anzunehmen.

Wenn alles klappt, ist das Womo zum Wochenende wieder einsatzbereit.

LG Andreas


Das Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos...

LG Antek
#24

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Holly 1957orbiterBueb
We use cookies
Our website needs cookies to function. They only serve functionality. We do not use advertising or tracking cookies and do not use Google Analytics or a comparable solution. However, we use services such as YouTube, Google Maps, Tripadvisor and others. The service providers generally set their own cookies for this. These are not within our sphere of influence. You can now decide for yourself whether you want to allow all cookies or not. Please note that if the cookies are rejected, our website will not function correctly.