Question Sunlight / Carado

  • retofuhrer
  • retofuhrer's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 7
  • Danke erhalten: 1

retofuhrer created the topic: Sunlight / Carado

hallo zusammen
wir sind noch am evaluieren, welches womo wir kaufen wollen. heiss im rennen (natürlich auch wegen dem preis) sind die oben genannten.
hat jemand erfahrung mit diesen "billigvarianten" und könnte diese hier posten? besten dank an alle zum voraus.
reto

#1

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • gerhardus
  • gerhardus's Avatar
  • OFFLINE
  • Banned
    Banned
  • Beiträge: 397
  • Danke erhalten: 304

gerhardus replied the topic: Aw: Sunlight / Carado

Bevor Du Dich auf eine Marke festlegst, wäre es gut, auch andere zu prüfen. Wichtig: Wofür und wie oft im Jahr soll das Womo benutzt werden. Welche persönlichen Ansprüche muss es erfüllen. Wie weit ist der Händler vom eigenen Heim entfernt (Wartung, Inspektion etc.)
Wir haben uns damals auf "Händlerreise" begeben. Zumindest alle erreichbaren in rund 100 km Umkreis. Dabei von Chausson bis Hymer alles angesehen. In einschlägiger Literatur geblättert und sind letztlich auf Adria gekommen. Weil wir der Aufassung waren: Hier stimmen Preis und Ausführung. Inzwischen fahren wir das zweite Womo von Adria und sind eigentlich nie enttäuscht worden.
Gruß
gerhardus

#2

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • retofuhrer
  • retofuhrer's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 7
  • Danke erhalten: 1

retofuhrer replied the topic: Aw: Sunlight / Carado

hallo gerhardus
danke für deine tips. wir werden das womo von frühling bis herbst jede freie minute verwenden. auch wird es bei uns draussen stehen. im winter natürlich mit einer plane abgedeckt. das mit den 100 km ist bei uns in der schweiz ja nicht sooo ein problem;-) bei unserer grösse.

gruss
reto

#3

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • gerhardus
  • gerhardus's Avatar
  • OFFLINE
  • Banned
    Banned
  • Beiträge: 397
  • Danke erhalten: 304

gerhardus replied the topic: Aw: Sunlight / Carado

Hallo reto,
wenn's neue Womo jede freie Minute genutzt werden soll, dann solltest Du auch ein bisschen auf Bequemlichkeit und ausreichend Raum achten. Rücken sich Partner - auch wenn sie sich gut verstehen - zu eng "auf den Pelz", kann's auf die Dauer Missstimmungen geben. Dazu kommt ausreichend Zuladung, auch wenn's nicht die ganze Wohnungseinrichtung sein muss. Aber Markise und Wasser wiegen eben (wir nutzen den großen Tank nur für den Abwasch, zum Duschen und fürs Klo. Für Kaffee- und sonstiges Kochen nehmen wir acht separate 5-Liter-Kanister mit, die reichen dann für sieben Tage). Dazu kommen Fernseher, vielleicht eine zweite Aufbaubatterie, Solarplatten, die Antenne für den Fernseher, Gartenstühle und -tisch usw. usw. Alles zusammen bringt etliches auf die Waage. Es wird wahrscheinlich ein Womo sein, dass die 3,5 t überschreitet. Unseres hat z. B. 4,15 t und damit ausreichend Zuladung.
Auch unser Womo steht auf unserem Grundstück neben dem Haus. Im Winter abgedeckt mit einer Plane (Womo-Mütze), die zwar Feuchtigkeit von innen nach außen lässt, aber nicht umgekehrt. Bisher hat's keinen Schaden gegeben. Letztlich sind die Wagen ja für "draußen" gebaut und nicht für Scheunen oder Garagen. Aber wichtig: Innen Klappen und Türen öffnen, damit die Luft zirkulieren kann und sich kein Kondenswasser bildet. Wenn (auch im Winter) die Sonne scheint, öffnen wir Aufbautür und Dachluken (unter der Womomütze - das geht) und lüften ausgiebig.
Falls weitere Fragen: einfach melden.
Gruß
Gerhardus

#4

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • retofuhrer
  • retofuhrer's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 7
  • Danke erhalten: 1

retofuhrer replied the topic: Aw: Sunlight / Carado

hallo gerhardus
so. nun ist es klar. wir sind auf einen sunligth a70 festgefahren. wir waren jetzt eine woche in deutschland und haben so einiges abgeklappert. dieses fahrzeug liegt halt auch für uns vom budget gut drin. (wenn ich denke, dass wir uns mit 45 jahren bereits so ein teil leisten können.....). die beratung beim wvd-südcaravan in freiburg war vor allem kompetent. das hat und gefallen. er hat uns ebenfalls auf die versteckten kosten aufmerksam gemacht. andere nicht.
nun stellt sich für uns noch die frage, was denn so eingerechnet werden muss, damit das fahrzeug sauber unterhalten werden kann. ohne kfz und steuern. die wissen wir.
was hast du so für erfahrungen gemacht? wäre für uns sehr hilfreich. die überlegung ist die, dass wir gerne was monatilich auf die seite legen. damit bei anfallenden kosten (nicht nur reparaturen, sondern auch gas, benzin etc) darauf zurückgegriffen werden kann.

danke bereits jetzt für deine freundliche unterstüzung.

gruss
reto

#5

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • gerhardus
  • gerhardus's Avatar
  • OFFLINE
  • Banned
    Banned
  • Beiträge: 397
  • Danke erhalten: 304

gerhardus replied the topic: Aw: Sunlight / Carado

Hallo retofuhrer,
jetzt hast Du mich auf der Zwölf getroffen. Eine Aufstellung oder genaue Auflistung der monatlich anfallenden Kosten fürs Womo habe ich bisher noch nie gemacht. Die Höhe hängt vor allem davon ab, wie oft Du mit Deinem Wagen unterwegs bist, wie teuer (oder kostengünstig) die angefahrenen Stellplätze samt der dort vorhandenen Infrastruktur sind. Das geht von 0 bis zu 36 Euro, je nach Frequentierung und Einnahmefreudigkeit der Betreiber. Richtig ins Geld geht das natürlich, wenn man Campingplätze ansteuert. Machst Du weite Touren (Fernreisen) oder bleibst Du innerhalb der deutschen Grenzen, spielt bei den Betriebskosten auch eine Rolle.
Ist das Fahrzeug neu, gibt's wohl kaum Reparaturen, außer den fälligen Inspektionen und der jährlichen Dichtigkeitskontrolle. Ist es ein Betagter, hängt der Werkstattbesuch vom Zustand des Womos ab. Das lässt sich also aus der Ferne nicht schätzen.
Dazu kommen - hält sich aber in Grenzen - die normalen Pflegekosten: Waschen, Wachsen, Ölwechsel etc. Der Gasbedarf (für Herd, Warmwasser und Heizung) ist gering, wenn man keine Wintertouren unternimmt. Rein fürs Kochen benötigt man im Sommer etwa alle drei bis vier Wochen eine neue 11-Kg-Flsche. Wenn man auch im Winter unterwegs ist, kann eine 11-Kg-Flasche auch schon nach drei bis vier Tagen leer sein. Irgendwann sind dann nach ein paar Jahren auch die Pneus fürs Auswechseln fällig.
Ich würde an Deiner Stelle eine Liste mit geschätzten Kosten aufstellen. Das gibt erstmal einen groben Überblick. Anhand der später tatsächlich angefallenen Kosten lässt sich leicht ein Vergleich ziehen und eventuelle Streichungen vornehmen.

Gruß

Gerhardus

#6

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Holly 1957orbiterBueb
We use cookies
Our website needs cookies to function. They only serve functionality. We do not use advertising or tracking cookies and do not use Google Analytics or a comparable solution. However, we use services such as YouTube, Google Maps, Tripadvisor and others. The service providers generally set their own cookies for this. These are not within our sphere of influence. You can now decide for yourself whether you want to allow all cookies or not. Please note that if the cookies are rejected, our website will not function correctly.