Idea Unterbodenschutz / Hohlraumkonservierung

  • mac
  • mac's Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
    Gold Boarder
  • Beiträge: 252
  • Danke erhalten: 117

mac created the topic: Unterbodenschutz / Hohlraumkonservierung

Moin Gemeinde,

eine Womo-Freundin kaufte sich mit ihrem Mann vor kurzem ein neues Womo. Sogleich suchten sie sich einen Termin zur Hohlraumkonservierung- u. Unterbodenschutz aus und fuhren dafür auch ca. 500km weit wegen dem Preis und zahlten an ihrem Womo dann 850,-€

Nun bekam ich ein schlechtes Gewissen und begann mit Vergleichen, was so etwas kostet und wie lange will man sein Womo noch fahren, viele die ich sprach rieten mir zu.

Einigen war es egal wie ihr Womo unten aussieht o. rostet und so kamen wie immer zig verschiedene Meinungen zusammen.

Beim Vergleichen liefen mir wirklich wahnsinnige Preisunterschiede übern Weg!

eine Hamburger Firma machte großartige TV Werbung und als ich anrief,
sagte mir der Chef einen Preis (ohne mein Womo je gesehen zu haben, ohne nach dem Chassis zu fragen)
von 2500,-€ bis 3000,-€

Dann ein Anbieter zeigt sich im Netz, ich bekam ihn empfohlen von einem Womo-Freund, dort
belaufen sich so die Kosten ab über 1000,- bis 2000,-€ je nachdem was gemacht werden muß. Ich telefonierte ausgiebig mit dem Meister, sehr nett, sehr kompetent, aber
Eintfernung wären im Zuge der Urlaubsreise auch ca. 300km

Als letztes googelte ich ausgiebig und fand doch tatsächlich eine Truckerwerkstatt in nur 15km von mir entfernt, die sich spezialisiert hat auf Transporter, Trucks, Auflieger, Campingfahrzeuge usw. die haben gr. Hallen und ich fuhr hin zur Unterbodenbesichtigung meines inzwischen sieben Jahre alten Weinis.

Ich durfte mit nach unten in die Grube und habe ausgiebig gefragt, fotografiert usw.
war für mich interessant, war auch das erste Mal unter einem Womo überhaupt. ;)

Der Meister erklärte mir so Einiges und er meinte für das Alter sieht es noch gut aus, (habe ein Alko-Chassis) aber er würde mir dringend empfehlen, einen Unterbodenschutz machen zu lassen, es ist eine Investition in die Erhaltung, denn so Kleinigkeiten sind schon angegriffen, vorher gründliche Reinigung, entrosten, Hohlraumkonservierung, Unterbodenschutz usw.
er gab mir ein Kostenvoranschlag der alle Preise unterschritt und dann noch in der Nähe :-)
für mich ein Glücksfall.

Ich weiß mit welchem Material die arbeiten, kenne das von früher und fühlte mich sehr kompettent gut beraten durch dem Meister.

Am 07.10.13 nach dem Urlaub werde ich es dort machen lassen, darf teilweise wenn ich möchte dabei sein, aber das Womo wird dort stehen bleiben bis alles fertig ist zwei-drei Tage und es wird stinken, daher nach dem Urlaub.
Der Meister selber hat mit seiner Frau auch ein Womo einen Hymer, daher wissen sie schon auf was es ankommt. :-)

hier mal meine Fotos im Link von meinem noch unbehandelten Unterboden:

Klick: mein Unterboden noch unbehandelt

Ich möchte später auch den fertigen Unterboden dokumentieren, darauf bin ich schon gespannt.

Sicherlich haben hier so der Eine o. Andere das auch machen lassen???

schönen Tag noch


:D man sieht sich ;) Gruß Marlies
#1

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • WolfgangRN
  • WolfgangRN's Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
    Junior Boarder
  • Beiträge: 25
  • Danke erhalten: 11

WolfgangRN replied the topic: Unterbodenschutz / Hohlraumkonservierung

Unterboden wurde von mir, nach sorgfältiger Reinigung, selber bearbeitet:

-- Metallteile mit Zinkspray beschichtet, anschließend dauer-elastischer U-Bodenschutz
-- Holzteile: großzügig mit klarem Fettspray beschichtet ( mehrfach )
-- Hohlräume: warmes Hohlraumfett über kurze Düsen ( falls direkt erreichbar ) oder langem
Sprayrohr (Kompressor mit 3 Bar ) eingeblasen; das tropfte teilwiese "aus allen Knopflöchern"
-- Auspuffanlage: Hochtemperatur-fester Spray ( bis 800 Grad ), wichtig: die Übergänge von den
Rohren zu/ weg von den Töpfen

Arbeitszeit: über 10 Stunden
Kosten: etwa 100 Euro
Um mir nicht die Fläche vor dem Haus zu versauen, habe ich vorher alles komplett mit Folie ausgelegt, darauf dann nochmals dicke Pappe unter die gerade zu bearbeitenden Flächen !
Da gelangte auch nicht die kleinste Menge Farbe oder Sonstiges auf den Boden.
Folie und Pappe wurden dann bei der Sondermüll-Abholung abgegeben.

Vielleicht hilft es Jemandem als Motivation für eigenes Tun ...

#2

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • mac
  • mac's Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
    Gold Boarder
  • Beiträge: 252
  • Danke erhalten: 117

mac replied the topic: Unterbodenschutz / Hohlraumkonservierung

Tja wer eine Bühne hat, Zeit hat und gerne bastelt, baut o. werkelt, könnte sich das selber machen.

Wir haben weder Zeit, noch eine Bühne, noch Lust so eine dreckige Arbeit zu tun.
Also habe ich 475€ bezahlt, und leider keine Fotos von dem gelungenen Unterbodenschutz mit Hohlraumkonservierung, weil ich jetzt nicht drunter krauchen kann.

Aber ein Vergleich der Kosten rate ich jedem, der es machen lassen will, denn ich habe da wirklich von wesentlich höheren Kosten gelesen, so ab 1000€ und mehr.
Dann ist man natürlich mit dem selbermachen wesentlich am günstigsten dran. :)


:D man sieht sich ;) Gruß Marlies
#3

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • WolfgangRN
  • WolfgangRN's Avatar
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
    Junior Boarder
  • Beiträge: 25
  • Danke erhalten: 11

WolfgangRN replied the topic: Unterbodenschutz / Hohlraumkonservierung

Hallo Mac,

Zeit habe ich als Pensionist,
Lust habe ich als Ablenkung vom Tinnitus und
schmutzig wird man nur, wenn man keine vernünftigen Schutzmaßnahmen beachtet.

Logisch, dass ich das selber mache, aber ich muss dir zustimmen: Ist nicht Jedermanns Sache !

Grüße
Wolfgang

#4

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Holly 1957orbiterBueb
We use cookies
Our website needs cookies to function. They only serve functionality. We do not use advertising or tracking cookies and do not use Google Analytics or a comparable solution. However, we use services such as YouTube, Google Maps, Tripadvisor and others. The service providers generally set their own cookies for this. These are not within our sphere of influence. You can now decide for yourself whether you want to allow all cookies or not. Please note that if the cookies are rejected, our website will not function correctly.