Question Fazit Solaranschaffung und wir "Schauen aufs Land"

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 511
  • Danke erhalten: 290
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini created the topic: Fazit Solaranschaffung und wir "Schauen aufs Land"

Hallo,
vor nicht all zu langer Zeit waren wir ja in der Schweiz bei der Firma Solar-TX.com und haben uns dort für unseren VW-California eine Solaranlage für das Aufstelldach gekauft. Zugegeben sie war nicht ganz billig, aber wir möchten halt mit dem California unabhängig stehen und ohne Sorgen das Kühlfach, Licht oder die Standheizung nutzen. Ich hatte ja die Anlage selbst eingebaut, was auch ohne Probleme möglich ist und auch haben wir einen größeren MPPT Regler dazu genommen, um ggf. später ein zweites Modul auf dem Dach zu installieren.



Wir haben jetzt über einen längeren Zeitraum die Anlage genutzt und können schon jetzt sagen, dass es wohl kein zweites Modul mehr braucht. Die Technik der neuen Module ist mittlerweile so gut, dass auch bei geringen Lichtverhältnissen genügend Strom erzeugt und die Batterie gut geladen wird. Auch wenn die Kühlbox auf höherer Stufe läuft, wird diese ausschließlich vom Solar gespeist und zieht somit keinen Strom aus der Batterie.

Hier einmal eine Darstellung von gut einem Monat Nutzung der Solaranlage auf dem Aufstelldach.



Die Nutzung vom Sonntag gestern habe ich hier auch einmal aus der App auskopiert.



Also wie man sehen kann, lohnt sich eine Anschaffung auf jeden Fall. Das war uns sowieso schon klar, da unser großes Wohnmobil schon von Anfang an ein Solarpanel auf dem Dach hat. Zwar ist dies noch ein älterer Regler, ohne MPPT und Bluetooth Koppelung, aber das stört uns nicht.

Wir haben die Anlage auch schon mehrfach anderen interessierten Campern gezeigt und alle waren davon sehr angetan, weil man so wirklich sehr unabhängig stehen kann ohne sich Sorgen machen zu müssen. Wie ihr seht, stehen wir diesmal auch wieder an einem wunderbaren und ausgefallenen Ort. Es ist ein Bauernhof im Bregenzer Wald in der Nähe zur deutschen Grenze, kurz vor dem Riedbergpass und Balderschwang.





Aber wo haben wir diesen tollen Platz her? Und wieviel kostet es dort zu stehen? Das möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten und der "seltsame Titel" vom Beitrag verrät möglicherweise auch schon ein wenig. Das lest ihr im weiteren Verlauf von diesem Beitrag.

Bleibt dabei...
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#1
Attachments:
The following user(s) said Thank You: Michi, Holly 1957, hymerperle

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Loudini
  • Loudini's Avatar
  • offline
  • Platinum Member
    Platinum Member
  • Beiträge: 511
  • Danke erhalten: 290
  • ...wenn es die Zeit zulässt unterwegs!

Loudini replied the topic: Fazit Solaranschaffung und wir "Schauen aufs Land"

Schau aufs Land

Nun möchte ich euch von einer österreichischen App berichten, dessen Gründer wir vor gut zwei Jahren auf einem Camper Treffen in Lofer kennen gelernt hatten. Schau aufs Land ist ein digitaler Stellplatzführer mit 1.000 idyllischen Stellplätzen bei 425 Partnerbetrieben für naturnahes Camping bei Bio-Bauernhöfen & anderen nachhaltigen Betrieben und man entdeckt Österreich von einer neuen Seite, kauft regionale Spezialitäten & lernt dabei die nachhaltige Landwirtschaft kennen.



Man muss natürlich eine Mitgliedschaft kaufen, sei es als Jahresabo oder nur einmalig. Dann schaut man im Internet oder in einer App die es für Android oder iOS gibt. Wie man unschwer sehen kann, gibt es im Vorarlberg ein paar Höfe, meist im Bregenzer Wald. In Tirol gar keine, da das Land Tirol dies nicht zu lässt und im Osten von Österreich eine ganze Menge. Darunter Restaurants, Imker oder Weingüter. Ein paar V&E sind auch noch neu hinzugekommen.

Wir hatten uns einen Betrieb der in den Sommermonaten als Alpe genutzt wird ausgesucht. Er besitzt 40 Milchkühe, Kälber, Ziegen, Schweine, Hühner. Die ganze Milch wird zu Alpkäse und Alpbutter verarbeitet. Sowie auch Wurst- und Speckwaren von den eigenen Schweinen. Auch kann täglich ab 9.30 Uhr dem Senner über die Schulter geschaut werden, wie der köstliche Käse in seiner ursprünglichen Form hergestellt wird. Und natürlich können alle Produkte auch frisch dort erworben werden, denn man zahlt ja keine Stellplatzgebühr, sondern gibt eine Spende oder kauft halt dort ein.



Wir konnten am Samstagvormittag, direkt nach unserer Ankunft beim Almauftrieb zuschauen, mit hinauf zur Sommerweide auf gut 1.600 mtr. mitlaufen und abends sogar beim Melken der noch auf dem Hof verblieben Milchkühe zusehen. Am Morgen, nach unserem Frühstück hatten wir sogar die Gelegenheit bei der Herstellung von Käse und Butter zuzuschauen und auch mitzuhelfen.

Erst wurde uns die Herstellung vom Käse erklärt und man musste sogar selbst mit "Hand anlegen", um dem Senner unter die Arme zu greifen. Die Milch dazu stammte vom Melken am Vortag und vom frühen Morgen.


Der Käsebruch wird aus der Molke geschöpft


Anschließend müssen die gut 25 kg Käsebruch zu den Käseformen gehoben werden


Den Käse in die Form geben und gut pressen

Da ist schon gut Arbeit zu tun und die ganze Milch reicht für drei Käse von ca. 20 kg. Und diese Arbeit ist jeden Tag zu tun! Also es gibt keinen freien Tag! Morgens und abends die Tiere melken, zur Weide treiben, von der Weide holen. Den Stall säubern und dann noch den Käse und die Butter herstellen! - Will jemand tauschen?



Hier sieht man die Herstellung von der frischen Sennereibutter. Da wir selbst dabei waren kann ich sagen, dass gut zehn Pakete Butter von gut 480 g jeden Tag hergestellt werden. Und die finden auch guten Absatz. Schon wir haben 3 Pakete mitgenommen. Das ist um ein Vielfaches günstiger als im Supermarkt und von ausgezeichneter Qualität!
Aber neben dem Käse und der Butter gibt es noch Eier, Wurst und Speck im SB-Kühlschrank auf dem Hof. Auch von ausgezeichneter Qualität, da wir die Wurst am Vortag schon auf unserem Grill hatten.

Wenn nun jemand gefallen an dieser Art von Stellplätzen hat, der kann sich ja unter Schau aufs Land schlau machen. Es sei aber gesagt, dass es nur limitierte Mitgliedschaften gibt, denn teilweise kann nur ein Camper auf den Höfen stehen und auch nur maximal 24 Stunden. Aber schaut am besten selbst auf der Internetseite, ob es für euch interessant sein könnte. Wir haben es nicht bereut die Mitgliedschaft erworben zu haben.

Vielleicht sieht man sich ja durch Zufall auf einem Hof. (erkennbar an einem Sticker in der Windschutzscheibe)

Viele Grüße
LOUDINI


_________
...selbstverständlich klebt bei uns auch der Aufkleber im Womo!
#2
Attachments:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.180 seconds
We use cookies
Our website needs cookies to function. They only serve functionality. We do not use advertising or tracking cookies and do not use Google Analytics or a comparable solution. However, we use services such as YouTube, Google Maps, Tripadvisor and others. The service providers generally set their own cookies for this. These are not within our sphere of influence. You can now decide for yourself whether you want to allow all cookies or not. Please note that if the cookies are rejected, our website will not function correctly.