Question Biofilm

  • HeinFortuna
  • HeinFortuna's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 18
  • Danke erhalten: 4

HeinFortuna created the topic: Biofilm

Hallo Kolleginnen und Kollegen,
wir haben ein neues WOMO seit ca. 1 Jahr. Und wir haben jetzt einen Biofilm im Tank. Bei underem Alten war das 13 Jahre lang kein Thema, aber mit unserem Neuen plötzlich. Habt Ihr da ein spezielles Verfahren oder Mittel, wie man das verhindert, bzw. wieder löst? Ich bin sehr dankbar für Eure Hilfe, ich stehe erstmal mit diesem Problem auf dem Schlauch, nicht Wasserschlauch!
Viel Grüße aus Garching b. München
Peter

#1

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Holly 1957
  • Holly 1957's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1400
  • Danke erhalten: 1019

Holly 1957 replied the topic: Biofilm

Hallo Peter

Ich Persönlich reinige meinen Tank und Schläuche mit den Gebissreiniger Tabs von Aldi. 1 Tab pro Lieter dann erstmal
stehen lassen um den Tank zu reinigen,alle 2 Stunden die Waseerhähne auf drehen und 1-2 min laufen lassen.
So das sich die Belege in den Schläuchen auch ablösen können.
Alles in den Abwassertank laufen lassen,eine Runde um den Pudding Fahren damit der Abwassertank mit gereinigt wird.
Alles Entleeren und 1-2 mal den Frischwassertank und Schäuche gut durch spühlen.

Und fertig,alle Belege sind weg.

Lg.Holly
PS:Alles Biologisch abbaubar. Und die Kosten sind gering.


Es Grüß euch Holly mit Aufkleber ! ! ! Der Weg ist das Ziel
Camping ist der Zustand,in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet !!!!
#2
The following user(s) said Thank You: HeinFortuna

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • VillaJueck
  • VillaJueck's Avatar
  • OFFLINE
  • Platinum Boarder
    Platinum Boarder
  • Beiträge: 512
  • Danke erhalten: 612

VillaJueck replied the topic: Biofilm

Hallo Peter,
seit Jahren pflege ich mein Trinkwasser mit den Silvertex Einlagen von WM aquatec.

Die Kosten von knapp 50.-€ pro Jahr für 120l-Tank, nehme ich dabei gerne in Kauf. Dafür habe ich aber auch keinen Biofilm imTank und in den Leitungen und das Wasser bleibt auch biologisch stabil und genießbar.
Ansonsten kommt keine Chemie in den Frischwassertank.
www.wasserkonservierung.de/index.php?lang=de
Gruß, Heinz-Dieter


Die Welt ist ein Buch; wer nicht reist, kennt nur eine Seite.

#3
The following user(s) said Thank You: HeinFortuna

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • gabi62
  • gabi62's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 803
  • Danke erhalten: 769
  • Das Leben ist manchmal wie ein Navi-ständig wird die Route neu berechnet

gabi62 replied the topic: Biofilm

Hallo Peter,

vor einigen Jahren habe ich unseren Frischwassertank/ Schläuche und Abwassertank mit Essig gereinigt.
Mittlerweile habe ich wie Heinz-Dieter Silvertex, bin super zufrieden und habe weniger Arbeit.

LG Gabi


Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren
#4
The following user(s) said Thank You: HeinFortuna

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • andromeda
  • andromeda's Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
    Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Danke erhalten: 24

andromeda replied the topic: Biofilm

Hallo,
gibt es ein Thema was in Wohnmobilkreisen noch emotionaler diskutiert wird wie Trinkwasser und Tankreinigung? - Mal abgesehen von den Toiletten :lol: :lol:

Ich habe für mich vor ca. 2 Monaten exakt diese Recherche durchgeführt um mit einigen der Ammenmärchen aus den Foren aufzuräumen und einige Winterabende damit verbracht mich in das Thema einzulesen, dennoch würde ich mich weiterhin als Laie bezeichnen.

Daher von meiner Seite zuerst ein paar Links um selber zu lesen und um die eigene Recherche zu starten:

Dies ist meiner Meinung nach eine schöne Zusammenfassung aller gängigen Tips mit Bewertung und Erklärung:
wiki.womoverlag.de/wiki/index.php?title=...ektion_und_Reinigung

Explizit zum Thema Biofilm empfehle ich folgende Lektüre
www.biostream.de/images/biofilm/biofilm-vortrag.pdf


Meine persönliche Vorgehensweise:
Tank mit Schleim-Film: Am einfachsten per Hand oder Verlängerung mechanisch reinigen, und da ich dann garantiert schön neue Bakterien einbringe anschliessend gut spülen und evtl. einfach desinfizieren (z.B. Chlor Spülung - aber auf die Einwirkzeit achten).

An die Schläuche komme ich aber so nicht ran, mein Fazit daher:
Wenn man Probleme mit der Wasserqualität hat mit Chlordioxid eine Grundreinigung durchführen, alles andere halte ich für vergeudetes Geld. Das Mittelchen ist übrigends als Zweikomponenten Mix bereits für rund 10,- zu bekommen.

Wenn dein Wasser gut ist, dann lasse es so und sorge nur für ausreichend Durchsatz. B)

Nach meiner Recherche ist für mich auch mal wieder eines klar geworden. Wer nicht selbst liest wird von den Herstellern abgezockt.
Ich hatte ein Problem mit dem Wasser und wollte damals eigentlich nur wissen welches Mittel aus den großen Katalogen am besten wirkt. Das ernüchternde Ergebnis: keins (weil alle ohne Chlordioxid)
Namhafte Hersteller sowie Spezialfirmen bieten Reiniger und Kombipakete an, die total unnötig und in ihrer Kombination teilweise unwirksam sind. Lasen sich aber anscheinenddsehr gut verkaufen. :oops:

@Holly: Sorry das ich auf den Gebissreiniger so direkt eingehe aber ich kenne das und bin auf das Zeug vor Jahren schon mal im Rahmen der Camelbackreinigung reingefallen. Wenn du es einfach weglässt hilft es dir mehr.... Die Dosis ist unwirksam, die Nebenwirkungen können es nur verschlimmern...


Wer Zeit hat und mal selber testen möchte: Nimm einen alten Gartenschlauch und schneide am Ende 5cm ab. Dann einen vorsichtigen Längsschnitt mit dem Cutter. Wenn dich jetzt ein brauner Biofilm anlächelt hast du deine Probe.
Ich hab's gemacht und die Probe in hochdosiertes Schwimmbadchlor (temperiert) über 24h gelagert. Die Farbe ist besser geworden, der Film war noch da. Der Film lässt sich aber ohne weiteres mit der Hand abwaschen (auch vorher ohne Chlor).
Und glaubt mir, die Dosis in meinem Probeglas schüttet keiner freiwillig in seinen WoMoTank :whistle: :whistle:

Viele Grüße
Andre

#5
The following user(s) said Thank You: hymerperle, orbiter, HeinFortuna, ersili13, Kranich, Breckman

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • HeinFortuna
  • HeinFortuna's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 18
  • Danke erhalten: 4

HeinFortuna replied the topic: Biofilm

Hallo,
danke für Eure Antworten und für Eure Hilfe.
Wenn ich mir das alles, das teilweise sehr wissenschftliche, durchlese, so scheint es mir, dass ich eine Menge Arbeit vor mir habe. Den Tank mechanisch zu reinigen, ja, dat mutt wohl so sein. Danke auch für den Tipp mit Silvertex. Ich habe zwar bisher immer ein Silbermittel zum Wasser zugegeben, das scheint aber nicht unbedingt geholfen zu haben. Ich werde, nach einigen zusätzlichen Recherchen, etwas ähnliches wie Silvertex nehmen. Das DeCont System. In den Analysen dieser Firma und des TÜV´s scheint das wohl sehr gut zu funktionieren. Ich habe hier den Link: www.edelhoff-wire.de/de/decont-system
Wenn ich es geschafft habe, informiere ich Euch. Bis dahin nochmals vielen Dank für Eure Hilfe und
Viele Grüße aus Garching
Peter

#6

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • kpra6548
  • kpra6548's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 641
  • Danke erhalten: 332

kpra6548 replied the topic: Biofilm

Hallo,
ich willdas Thema nochmal wachrütteln.
Hatte nach der Winterpause festgestellt, dass sich im Wasser sehr kleine Partikel befanden.
Nach Kontrolle der Leitungen und des Tanks stellte ich einen leichten Biofilm fest.
Auf der Suche nach einem Mittel dagegen fand ich den H11 plus Frischwassertankreiniger von Hedola.
500 gr. Dose gekauft und ausprobiert.
15 gr. je 10 liter Wasser. Tank bis oben mit Frischwasser gefüllt und den Reiniger hinein, auflösen lassen, öfters mal gerührt und dann alle Leitungen einschl. des Boilers damit gefüllt ( ca. 3 min an allen Hähnen laufen lassen).
2 Stunden einwirken lassen und dann das gleiche nochmals und auch noch ein drittes mal.
Dann den Tank komplett leerpumpen lassen und mit Frischwasser komplett füllen.
Nun ca. 2-3 min. alle Leitungen und auch den Boiler durchspülen.
Rest des Frischwassers kann im Tank verbleiben da Restrückstände unbedenklich sind.
Nach einer Kontolle war keinerlei Biofilm im Tank und den Leitungen mehr vorhanden.
Bin restlos begeistert von dem Mittel und werde es einmal im Jahr wiederholen.

Gruß Klaus


Es grüßt Euch Klaus, der mit dem Aufkleber fährt.
Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

#7

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • andromeda
  • andromeda's Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
    Senior Boarder
  • Beiträge: 49
  • Danke erhalten: 24

andromeda replied the topic: Biofilm

Hallo Klaus,

schönes Beispiel für meine Ausführung von oben.

Wenn man mal ins Detail recherchiert wird man auf der Herstellerseite deines Mittels fündig.
Der Hersteller beziffert die Inhaltsstoffe wie folgt:
Potassium Sulfate - zu deutsch Kaliumsulfat
Sodium Carbonate Peroxide - zu deutsch: Natriumpercarbonat
Citric Acid - Zitronensäure

Über die verlinkte EU Datenbank kann man dann abfragen für was die Inhaltsstoffe dienen, oder die Inhaltstoffe mal bei Wikipedia eingeben.
Die reinigende Wirkung liegt hier hauptsächlich im Bereich der Zitronensäure, das Peroxid bringt noch sogenannten Aktiv-Sauerstoff (Bleichmittel) mit den wir alle aus der Waschmittelwerbung kennen. Allerdings entwickelt sich das Wasserstoffperoxid erst oberhalb von 50°C - bei einer Kaltreinigung hast du da nichts von.
Kaliumsulfat gehört eigentlich in Düngemittel und dient hier vmtl. nach Wiki als "Festigungsmittel, Säureregulator oder Trägerstoff".

Du hättest also fast genausogut reine Zitronensäure in den Tank schütten können mit dem gleichen Prozedere. Der Unterschied ist, die Zitronensäure kostet 1/5 des "Tankreinigers" :huh:

Der Hersteller als solcher ist laut eigenen Aussagen ein Lohnabfüller für Chemikalien, von der Wirkweise seiner Rezepturen hat er böse formuliert keine Ahnung....

Dennoch ist das Mittel für leichte Verschmutzungen sicherlich geeignet.

Reste der Reinigungsprozedur würde ich dennoch vollständig aus dem Tank entfernen.

Gruß
Andre

#8

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Holly 1957orbiterBueb