Frage Blijham (NL) (9. - 11.9.2016)

  • SeewolfPK
  • SeewolfPK's Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
    Senior Boarder
  • Beiträge: 58
  • Danke erhalten: 39

SeewolfPK erstellte das Thema Blijham (NL) (9. - 11.9.2016)

Der Wetterbericht meldete super Wetter für das Wochenende. Kurzfristig war die Fahrt nach Blijham eingeplant.
Dort verweilten wir schon einmal.

In gut einer Stunde erreicht man den Turfstee Camperpark Blijham

Das Gebäude mitten auf dem Platz dient nicht nur der Anmeldung sondern kann auch von Gruppen genutzt werden.
Einige Tische und Stühle laden zum verweilen ein. Die Platzwartin erklärte, das ein Gruppenbeauftragter auch einen Schlüssel bekäme und die Nutzung des Gebäudes somit auch nach dem Feierabend des Betreiberpaares weiter möglich ist. Dieser Service wird kostenfrei angeboten. Versorgung mit Getränken etc. ist derzeit nur in Eigenregie möglich. Ein Verkauf seitens der Platzinhaber ist nicht möglich.


Die Parzellen sind großzügig bemessen. Das Fahrzeug steht auf einer Schotter-/Rasenfläche. Neben dem Fahreug ist eine großzügige Rasennutzfläche vorgesehen.


Wir waren froh, den Schatten der Bäume genießen zu können. Satelliten-Fernsehempfang ist trotzdem möglich. Die Stellplatzgebühr von 13 Euro beinhaltet Stromversorgung. Die Entsorgung ist ebenfalls enthalten. Duschen und Frischwasser ist über Münzen bezahlbar.

Der Platz ist noch etwas unbekannt und deshalb auch noch nicht voll ausgebucht.


Am Freitagabend veranstaltete der nahe gelegene Wassersportverein eine Corsovaart. Geschmückte Boote, teilweise mit Pontons im Schlepp, gingen um 18.30 Uhr auf die Reise. Ideale Zeit um ein paar schöne Fotos zu machen. Die Rückkehr erfolgt dann im Dunkeln. Dann sind alle Boote beleuchtet.


Noch am Freitag unternahmen wir eine Radtour nach Winschoten (5 km eine Strecke) und am Samstag ging es in die Blauwe Stadt (10 km eine Strecke).
Die Niederlande werden nicht umsonst als das Radfahrerland bezeichnet. Überall breite Radfahrwege. Selbst die Strecke entlang des Kanals ist hervorragend befestigt und ausreichend breit. Hier mal zur Demonstration mein quer gestelltes Fahrrad.


In der Blauwen Stadt stärken wir uns mit Kaffee und Kuchen (Coffee verkehrt und Appelgeback).
Wir konnten einige schöne Sandskulpturen besichtigen. Gegenüber vom Kaffee sind noch Baugrundstücke zu erwerben mg


Eine Rarität dürfte wohl der schwarze Schwan sein, den wir in einem Wassergraben entdeckten


Das afhal Menue, welches wir uns am Samstagabend gönnten, war so reichhaltig, das noch das Mittagessen am Sonntag davon möglich war.

Blijham ist ein hervorragendes Ziel für ein Wochenende, zumal nur eine kurze Anreisezeit notwendig ist.
(Trifft zumindest für Mobilisten aus Ostfriesland zu)
Einen Link zu dem bebilderten Bericht findet ihr über meine Homepage.


Gruß
Paul
#1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holly 1957orbiterBueb