Frage Bourtange (NL) - 17. - 18.12.2016 - zum Weihnachtsmarkt

  • SeewolfPK
  • SeewolfPK's Avatar
  • OFFLINE
  • Senior Boarder
    Senior Boarder
  • Beiträge: 58
  • Danke erhalten: 39

SeewolfPK erstellte das Thema Bourtange (NL) - 17. - 18.12.2016 - zum Weihnachtsmarkt

Vom 17. - 18.12.2016 besuchten wir Bourtange.

In der Festung Bourtange gibt es an den Adventswochenenden einen Weihnachtsmarkt.
Diesen wollten wir schon seit Jahren besuchen. Bisher scheiterte das immer daran, das der dortige Stell-/Campingplatz gemäß Internetanzeige zum 1.11. schließt.
Nach dem 1. November nach Vereinbarung, heißt es dort. Dieses Jahr fanden wir aber auf der Webseite des Platzes einen Hinweis auf den Weihnachtsmarkt in der Festung.
Außerdem: Sie sind willkommen auf dem Campingplatz!

Per Telefon hatten wir uns vorher noch erkundigt, ob es tatsächlich möglich ist, dort zwecks Besuch des Weihnachtsmarktes zu stehen.
Sie sind willkommen war auch die Antwort.

Am frühen Samstagnachmittag hatten wir nach nur kurzer Fahrt (82 km) den Campingplatz erreicht. Die sehr nette Betreiberin (spricht auch deutsch)
erklärte uns den Weg zu den befestigten (Schotter) ca. 10 Stellplätzen für Reisemobile. Vorher sahen wir auf einer Wiesenfläche auch Wohnwagenanhänger und ein Reisemobil stehen. Gebühr einschl. Strom/Entsorgung jetzt im Winter 10 Euro/Nacht.
Wir entschlossen uns aber den befestigen Stellplatz anzusteuern. Dort waren wir zu dieser frühen Stunde die ersten Gäste.

Auf der Fahrt zu dem Stellplatz sahen wir noch etliche Wiesenplätze, die ebenfalls alle mit Elektrizität versorgt sind.
Im Sommer stehen dort sicherlich Wohnwagenanhänger und gelegentlich Reisemobile, wenn der Stellplatz voll ist.

Außerdem einige feststehende (ehemalige) mobile Behausungen.

Von Platz aus ist die Festung Bourtange fußläufig bequem zu erreichen
Einen Bootsanleger gibt es dort ebenfalls

Weihnachtsmarkt Festung Bourtange: Eintritt 3 €/Person.

Der Weihnachtsmarkt zeichnet sich aus mit vielen Ständen, die handgefertigte Sachen anboten.
Wir sahen kaum Stände, die den "Kommerzplunder" anboten

Zu einer Festung gehören natürlich auch Kanonen und Wasserläufe.
Die Festungswälle sind erstaunlich hoch und steil. Man kann auf ihnen spazieren gehen und alles von oben betrachten
In einem ehemaligen Munitionslager war eine Ausstellung mit kunstvollen Kreationen zu bestaunen
Ein interessanter Nachmittag verging wie im Fluge. Auf dem Stellplatz wieder angekommen, hatte sich dieser auch ein wenig gefüllt

Ein durchaus lohnenswertes Ziel, wenn man Handwerkskunst dem industriellem Kommerz vorzieht

Bericht mit Bildern unter: rmgo.de/viewtopic.php?f=360&t=1582


Gruß
Paul
#1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holly 1957orbiterBueb