Frage Batterie für Wohnraum

  • hymerperle
  • hymerperle's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 799
  • Danke erhalten: 630
  • Wir haben alle den gleichen Himmel aber nicht den gleichen Horizont.

hymerperle antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Hallo Wolfgang,
in der Regel haben fast alle Ladegeräte eine Ladeschlußspannung von maximal 14,7 Volt. Wenn Dein Ladegerät weniger bringt brauchst Du nur länger für eine Vollladung. Das Gleiche gilt auf für die Ladung mit Solar. Bei wenig Sonne gibt es weniger Spannung. Trotzdem nimmt die Batterie alles auf und bei LeadCrystal geht es schneller.

LG Michael


Es grüßt Euch hymerperle, der mit Aufkleber fährt.
Beginne jeden Tag als wäre es Absicht.
#11

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Wolfganneg
  • Wolfganneg's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 168
  • Danke erhalten: 129
  • Es gibt noch viele neue Ziele

Wolfganneg antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Hallo Michael,
nur zur Information - "powertrust" sagt: Ihr Ladegerät hat vermutlich eine Ladeschlussspannung von 14,4V das ist nicht schädlich für die Batterie, diese wird nur nicht ganz voll, so dass Ihnen ca. 90-95% der Kapazität zur Verfügung stehen.
Als Laie werde ich nun auf das Ende der Betriebsferien des Herstellers warten und mich dort schlau machen. Sobald ich mehr Informationen habe werde ich sie hier einstellen. Vermutlich besteht auch von Anderen ein Interesse am Thema.
Danke, bis dann, Gruß Wolfgang


Ohne ein Ziel ist auch der Weg dorthin egal.
#12
Folgende Benutzer bedankten sich: hymerperle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rotec645
  • Rotec645's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
    Expert Boarder
  • Beiträge: 132
  • Danke erhalten: 153

Rotec645 antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Mit dem Thema Wohnraumbatterien musste ich mich auch beschäftigen. Vor ca. 7 Jahren habe ich meine Originalbatterie (Blei / Säure) im Wohnbereich ersetzen müssen, ich habe mich für eine AGM Batterie entschieden. Niemand und auch keine Infos oder Anleitungen haben damals darauf hingewiesen, das dieser Batterietyp eine höhere Ladespannung benötigt.
Ich war immer unzufrieden, die Batterie wurde nie voll geladen und entsprechend hatte ich auch das Gefühl, das es mit der Kapazität nicht so gut bestellt war.
Keine 5 Jahre hat die Batterie gehalten und ich mußte sie durch eine Neue ersetzen, wieder 120 Ah - AGM.
Wenige Wochen nach Einbau der neuen Batterie habe ich zufällig die Ankündigung in einem Fachmagazin für ein Zusatzlagegerät von "Schaudt" gelesen, das speziell für die AGM - Batterien entwickelt wurde und 12,7 - 12,9 V Ladespannung anbietet. Das Ladegerät habe ich sofort bestellt und eingebaut. Mir war klar, weshalt die Lebensdauer meiner ersten AGM - Batterie keine 5 Jahre betrug.
Auch den Solarladeregler habe ich gewechselt in Verbindung mit einer zusätzlichen Solarzelle, da der alte Laderegler nur die übliche Spannung von 14,4 V abgab. Zum gleichen Zeitpunkt habe ich eine weitere baugleiche AGM - Batterie ins Fahrzeug eingebaut.

Bei Verwendung von AGM - Batterien sollten wohl beide Lademöglichkeiten (Ladegerät und Solarladeregler) die 14,7 V Ladespannung bereitstellen, da Solarenergie nicht immer die Batterieladung komplett abdeckt.
Das AGM - Batterien die beste Lösung im Wohnbereich sind muß ich aus Erfahrung der letzten beiden Jahre bezweifeln,
ähnlich wie Gel - Batterien sind diese für eine sehr hohe Energieentnahme (starke Wechselrichter / Hydraulische Hubstützen) eigentlich ungeeignet.

#13

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • hymerperle
  • hymerperle's Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 799
  • Danke erhalten: 630
  • Wir haben alle den gleichen Himmel aber nicht den gleichen Horizont.

hymerperle antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Hallo Joachim,
vielen Dank für Deine Stellungnahme zu diesem Thema. Dass Du mit Deiner Erfahrung in fast allen Fragen über Wohnmobile bestens geeignet bist ist den meisten von uns bekannt.
Durch Werner bin ich auf die Crystal-Batterien aufmerksam geworden und nun bin ich froh, dass diese Firma sogar als Sponsor für unsere Mitglieder gewonnen werden konnte. Ich habe mir vor 14 Tagen hydraulische Hubstützen von einem weiteren Sponsor unserer Webseite, Aretz-Bremsendienst, einbauen lassen. Da meine Gel-Batterien noch ziemlich neu sind versuche ich vorerst damit auszukommen. Sollte jedoch die Kapazität nicht ausreichen werde ich mir die Crystal-Batterien einbauen. Der Preisunterschied bei gleicher Leistung , 105 Ah, zwischen Crystal- und Lithium-Batterien liegt bei 1.600 €. Da gibt es keine langen Überlegungen.

LG Michael


Es grüßt Euch hymerperle, der mit Aufkleber fährt.
Beginne jeden Tag als wäre es Absicht.
#14
Folgende Benutzer bedankten sich: Rotec645

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • hyjo13
  • hyjo13's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Danke erhalten: 1

hyjo13 antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

moin
@ Rotec645 ✴✴✴ als AGM - Geschädigter sage ich dir ... hat dein Beitrag Hand und Fuss !!
alles ist genau so bei mir passiert. Der grosse arrogante Hymer hat über Jahre Gel - und AGM-
Batterien kaputt laden lassen. Schaudt hat dann -i.g. im Jahr 2015 - das Zusatz-Modul für den
EBl auf den Markt gebracht. Uuuuuuund was glaubt ihr wer der erste Hersteller war, der das Modul
sofort einbaute? Klar Hy........
Gruss Jörg
Bin der Neue hier - denke ihr macht das gut - sehe nicht sofort die allwissenden Wichtigtuer
wie im P.M.- Forum - weiter so -:)


unterwegs und doch
zuhause
#15
Folgende Benutzer bedankten sich: Rotec645

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • manfred21
  • manfred21's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 11
  • Danke erhalten: 2

manfred21 antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Hallo, ich verfolge auch die Diskussion zu diesen Thema, aber ich denke diese Aussage kann man so nicht stehen lassen - bitte Korrektur lesen.
"von "Schaudt" gelesen, das speziell für die AGM - Batterien entwickelt wurde und 12,7 - 12,9 V Ladespannung anbietet."
Werde mich auch noch zu diesen Punkten "Senf" beitragen.
Gruß Manfred21

#16

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi
  • Michi's Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 1553
  • Danke erhalten: 1073

Michi antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

manfred21 schrieb: ... ich denke diese Aussage kann man so nicht stehen lassen - bitte Korrektur lesen.
"von "Schaudt" gelesen, das speziell für die AGM - Batterien entwickelt wurde und 12,7 - 12,9 V Ladespannung anbietet."


Rotec645, ich glaube du bist gemeint. Du hast uns da glaube ich 2 V unterschlagen :cheer:

#17
Folgende Benutzer bedankten sich: Rotec645

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • manfred21
  • manfred21's Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
    Fresh Boarder
  • Beiträge: 11
  • Danke erhalten: 2

manfred21 antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

endlich hat es noch einer gemerkt, das LAS 1218-2 hat auch nur eine Ladeschlusspannung von 14,7 V - also nicht alles glauben was hier zum besten gehalten wird.
LG manfred21

#18

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • KoiAhnung
  • KoiAhnung's Avatar
  • OFFLINE
  • Gold Boarder
    Gold Boarder
  • Beiträge: 177
  • Danke erhalten: 128

KoiAhnung antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Nur ganz in Kürze:
1. Die gute alte Blei - Säure - Autobatterie (obwohl das strenggenommen gar keine Batterie sondern immer noch ein Akku ist!) ist geeignet für kurze große Stromentnahme (Anlasser Startvorgang).
Was die aber gar nicht mag sind Tiefentladungen und sie ist auch nicht ausgelegt für viele Zyklen (also der typische Womo - Wohnraumbetrieb). Muss sie ja auch nicht, wird nach dem Startvorgang ja gleich wieder voll geladen.
2. Die Gel, AGM und sonstige Batterien können (und mögen das auch nicht) keine großen Ströme zur Verfügung stellen (also für Anlasser ungeeignet), sind aber relativ Zyklenfest und können auch weit tiefer entladen werden, ohne dass der Akku gleich Schaden nimmt.
3. Ladung durch Lichtmaschiene: Die absolut typische Abregelspannung bei so gut wie allen Reglertypen beträgt 14,7 Volt, geht dann bei voller Batterie typischerweise zurück auf ca. 13,3 bis 13,7 Volt.
4. Ladung durch verbautes Ladegerät bei Anschluss an 240 Volt:
Oha, da gibt es leider auch viel Mist...und ja man kann die Akkus durch ständiges Laden zerstören, also bitte nicht das Womo ständig am 240V Netz hängen lassen. Nicht umsonst gibt es recht intelligente und teure Ladegeräte von z.B. CETEC die für eine sogenannte Erhaltungsladung sorgen und die man dann z.B. unbesorgt den ganzen Winter angeschlossen sein lassen kann.

Was nun also tun..., ist an sich klar, oder?

Verbraucher mit großer Stromentnahme an die Autobatterie anklemmen (z.B. die hydraulische Hubstütze niemals an die Wohnraumbatterie, und am besten den Motor während der Betätigung laufen lassen), und an der Wohnraumbatterie nur Verbraucher mit mäßiger Stromentnahme laufen lassen.
Und Wechselrichter sind sowieso technischer Mist, einfach drauf verzichten.
Womo nie länger (also wir reden hier nicht von dem x-wöchigen Jahresurlaub, sondern z.B. von der Winterpause) am 240 Volt Netz angeschlossen sein lassen, oder Ladegerät abschalten, wenn das denn überhaupt geht.

#19

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Rotec645
  • Rotec645's Avatar
  • OFFLINE
  • Expert Boarder
    Expert Boarder
  • Beiträge: 132
  • Danke erhalten: 153

Rotec645 antwortete auf das Thema: Batterie für Wohnraum

Entschuldigung und Danke Michael, mir ist da ein Schreibfehler unterlaufen. Natürlich ist die Ladespannung 14,7 - 14,9 Volt beim Zusatzladegerät von "Schaudt", erste Infos in der Fachpresse habe ich umgesetzt und sofort dieses Lagerät eingebaut. Leider kann ich meinen Artikel nicht mehr korrigieren...
Ich hoffe das Thema der Ladespannung ist somit korrekt erklärt !

Rotec645

#20
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Holly 1957orbiterBueb